SEMINAR

Aktuelles zur Wiener Bauordnung

Neubau

Am 15. Juli 2014 wurde das Gesetz, mit dem die Bauordnung für Wien und das Wiener Kleingartengesetz 1996 geändert werden (Bauordnungsnovelle 2014) kundgemacht (LGBl. für Wien Nr. 25/2014). Durch die Novelle werden Verbesserungen im Bereich der Ökologie und der Sicherheit ermöglicht. Durch klare gesetzliche Regelungen werden wichtige Maßnahmen gesetzt, um kostengünstiges Bauen und Wohnen zu unterstützen und zu forcieren. Wohnraumschaffung wird erleichtert. Mit der Widmungskategorie „förderbarer Wohnbau“ und mit befristeten Baulandwidmungen wird gezielt den steigenden Preisentwicklungen entgegengewirkt. Zudem werden mit zahlreichen Maßnahmen für kostengünstiges Bauen und Wohnen wichtige Einsparungspotenziale bei den Baukosten erreicht. In diesem Seminar lernen Sie die neue Wiener Bauordnung kennen.

Maßnahmen für kostengünstiges Bauen und Wohnen

  • Widmungskategorie „förderbarer Wohnbau“
  • Befristete Baulandwidmung
  • Städtebauliche Verträge
  • Entfall der Verpflichtung zum Bau von Notkaminen
  • Mindestraumhöhen in Erdgeschoßen
  • Flexibilisierung der Stellplatzverpflichtung

Maßnahmen für Wohn- und Lebensqualität

  • Balkone auch über Verkehrsflächen und auch in größerem Ausmaß möglich
  • Erleichterungen für Aufzugszubauten
  • Weitere Ökologisierung durch ein eigenes „Regenwassermanagement“
  • Verbesserter Wärmeschutz für bestehende Gebäude
  • Verpflichtende Gestaltungskonzepte für Grünflächen
  • Wiener Solarstandard

Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit

  • Verpflichtung zur Erstellung eines „Bauwerksbuches“ sowie Dokumentationspflicht für Instandhaltungsmaßnahmen
  • Baurechtlicher Geschäftsführer
  • Neuregelungen betreffend Abbruchreife


Zielgruppe
EntscheidungsträgerInnen, ProjektentwicklerInnen, ProjektleiterInnen und BauleiterInnen aus der Wohnungswirtschaft, die ihr Wissen vertiefen und auf den neuesten Stand bringen wollen.