Modul 76: Genossenschaften mit Zukunft

Freitag-Akademie für Führungskräfte

 

Genossenschaften sind in praktisch allen gesellschaftlich relevanten Bereichen tätig. Trotzdem ist die Rechtsform der „Genossenschaft“ vielfach schon als wirtschaftliches Auslaufmodell gesehen worden. Das hat sich geändert. Seit 2006 können im Rahmen der Union länderübergreifende „Europäische Genossenschaften“ gegründet werden. Unter dem Motto „Genossenschaften schaffen eine bessere Welt“ hat die UNO 2012 sogar das „Jahr der Genossenschaften“ ausgerufen und deren globale Bedeutung hervorgehoben.

In Österreich sind Wohnungsgenossenschaften ein tragendes Element der Wohnungsgemeinnützigkeit. Was unterscheidet aber die Wohnungsgenossenschaften von gemeinnützigen Kapitalgesellschaften? Worin liegen ihre gesellschaftsrechtlichen Vor- und Nachteile? Welche Differenzierungen kennt das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz? Welche Pläne verfolgt der Gesetzgeber aktuell im Hinblick auf mögliche Umgründungen, Spaltungen und Fusionen von Genossenschaften? Welche Impulse bringen Baugruppen- Modelle? In welche Zukunft gehen die österreichischen Wohnungsgenossenschaften und ihre über 500.000 Mitglieder? Erfahren Sie mehr bei Modul 76 der Freitag-Akademie.

EXPERTEN UND PRAKTIKER

Ute Fragner
Vorstandsmitglied Die WoGen Wohnprojekte-Genossenschaft, Wien

Mag. Christian Krainer
Vorstandsdirektor ÖWG Wohnbau, Graz
Obmann der GBV-Landesgruppe Steiermark

Mag. Martin Orner
Obmann EBG, Wien

MR Dr. Andreas Sommer
Wirtschaftsministerium, Wien

Termin
16. November 2018, 9.30 – 14.00 Uhr
Experten
siehe oben
Ort
Beletage des Restaurants „Zum Schwarzen Kameel“, Wien
Kosten
Abonnement für die Module 67-71: € 2.600,- zzgl. USt
Zusatzplatz für Abonnement-Inhaber: € 570,- zzgl. USt pro Modul
Einzelmodul ohne Abonnement: € 650,- zzgl. USt pro Modul
Die Kosten enthalten Pausenbewirtung und Mittagessen.
Anmeldung download Info