SPEZIAL-SEMINAR

Die sofortige und die nachträgliche WE-Übertragung

Marketing & Vertrieb

Die WGG-Novelle 2019 (BGBl I Nr 85/2019) hat es sich zum Ziel gesetzt, das Eigentum im gemeinnützigen Wohnbau zu stärken. Als eine der vier Säulen der Novelle kann die erleichterte nachträgliche Wohnungseigentumsbegründung angesehen werden. Doch komplex sind die Übergangsvorschriften und bestimmte Änderungen in den weiteren Säulen, wie dem „Schutz gemeinnütziger Mietwohnungsbestände“, die auch auf die nachträgliche Wohnungseigentumsbildung wirken. So soll im vorliegenden Seminar die nachträgliche Wohnungseigentumsoption umfassend und von allen Seiten beleuchtet werden.

Inhalte

    • Gesetzliche Kaufoption gemäß WGG-Novellen 2019 und 2022
    • Freiwillige nachträgliche Eigentumsübertragung
    • Übergangsrecht
    • Zusätzliche Optionsmöglichkeiten
    • Genehmigungspflichten
    • Paketverkäufe

    Zielgruppe

    Dieses Spezial-Seminar richtet sich an GeschäftsführerInnen, Mitarbeitende von Hausverwaltung, Marketing und Vertrieb sowie von Rechtsabteilungen gemeinnütziger Bauvereinigungen und alle Personen, welche über die aktuellen Änderungen bei der Kaufoption informiert sein wollen.

    Termin
    14. April 2023, 9.00 – 13.00 Uhr
    Experten
    Mag.iur. Christian Zenz
    RA Dr. Roland Weinrauch LL.M. (NYU)
    Ort
    Virtual Classroom
    Kosten
    € 350,00 zzgl. USt
    Anmeldeschluss
    24. März 2023
    Unterkunft
    ist nicht erforderlich
    Anmeldung