FRAK Modul 94: Erneuerbare Energie im Wohnbau

Freitag-Akademie für Führungskräfte

Obwohl der Anteil der GBV-Mietwohnungen am Gesamtbestand etwa 16 % beträgt, verursachen diese nur rund 4-5 % der Treibhausgase im gesamten Wohnungssektor. Seit der Jahrtausendwende haben die Gemeinnützigen in ihrem Altbestand bereits drei Viertel ihrer Ölheizungen und rund 70 % der Gasheizungen umgestellt. Im Neubau sind die GBV ohnehin Trendsetter in Sachen klimafreundlicher Gebäude- und Heizungstechnik. Trotzdem gibt es noch immer ungefähr 15.000 mit Öl, rund 30.000 mit Strom sowie etwa 110.000 mit Gas beheizte „gemeinnützige“ Wohnungen.

Geht es nach dem laufenden Regierungsprogramm, soll damit aber spätestens 2040 Schluss sein. Wie sieht jedoch der Fahrplan zu einem „Raus aus fossilen Energieträgern“ im Detail aus? Was sagt das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) dazu? Ist die Umstellung von Einzelgasthermen auf eine Gemeinschaftstherme ein probater, vorbereitender „Einstieg in den Umstieg“? Welche Möglichkeiten bietet das Regelwerk des WGG, die schon vorgesehenen bzw. zu erwartenden Vorgaben in der Praxis überhaupt umzusetzen und zu finanzieren? Welche Rolle können, oder müssen, dabei welche öffentlichen Förderungen spielen? Über diese zentralen Fragen hinaus werden wir darüber sprechen, was gemeinnützige Unternehmen von der Politik brauchen, um in Zukunft einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen und wie nützlich dabei ein Praxisleitfaden sowie eine Kompetenzstelle „Energie und Klima“ auf bspw. Verbandsebene sein könnte. Diskutieren Sie dazu mit PraktikerInnen und ExpertInnen beim Modul 94 der Freitag-Akademie.

EXPERTiNNEN UND PRAKTIKERiNNEN

Dr.in Heidelinde Adensam
Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

VDir. Ernst Bach
Vorstandsmitglied Sozialbau AG, Wien

Dir. Bmstr. Ing. Siegfried Igler
Vorstand NEUES LEBEN, Wien

MinR iR Dr. Andreas SommerOf Counsel, Weinrauch Rechtsanwälte GmbH

SenR Mag. Bernd Vogl
Leiter der Abteilung Energieplanung, MA 20 der Stadt Wien

Termin
10. Juni 2022, 9.30 – 14.00 Uhr
Experten
siehe oben
Ort
Beletage des Restaurants „Zum Schwarzen Kameel“, Wien
Kosten
Abonnement für die Module 92-97: € 2.900,- zzgl. USt
Zusatzplatz für Abonnement-Inhaber: € 580,- zzgl. USt pro Modul
Einzelmodul ohne Abonnement: € 680,- zzgl. USt pro Modul

Anmeldeschluss
18. Mai 2022
Anmeldung download Info