Praxis-Check: Neue Wohnformen im Vergleich

Praxis-Check

Bei der Internationalen Bauausstellung Wien 2022 (IBA) sind „Neue Wohnformen“ ein Schwerpunkt der Präsentation: Die Grenzen zwischen Wohnen, Arbeiten, Bildung und Freizeit verschwimmen oder werden neu verhandelt. Die Einführung der sozialen Nachhaltigkeit als Qualitätskriterium im geförderten Wohnbau war eine Antwort auf diese Anforderungen.
In der Seestadt Aspern wurden in den letzten Jahren mehrere Baugruppen-Projekte realisiert, die jüngsten im Quartier „Am Seebogen“. Dort lässt sich im direkten Vergleich verschiedener Modelle zum Thema „Wohnen und Arbeiten“ nachweisen, wie die neuen Konzepte in der Praxis „funktionieren“, welche Vorgangsweisen sich bewährt haben. Dabei geht es nicht nur um die Frage, wie solche Wohnformen das Zusammenleben und das Leben der Einzelnen wirksam unterstützen – auch die Auswirkung auf die Quartiersentwicklung steht klar im Fokus. In einer „Quartierswerkstatt“, eingerichtet von der Wien 3420 AG, wurden die Projekte inhaltlich aufeinander abgestimmt.

Wohnen&Arbeiten passgenau
seebogen:aktiv – das Konzept: wohnen plus / Ilse-Buck-Straße 20: 236 Wohnungen verschiedener Rechtsformen, 17 Büros, Ateliers etc, Veranstaltungsraum, aktive Nachbarschaft freie Mitte – fertiggestellt Mitte 2021 / Bauträger: Altmannsdorf und Hetzendorf und Neues Leben / Architektur: einzueins plus Tillner&Willinger / Soziale Nachhaltigkeit: kontext, Besiedelungsmanagement

Leuchtturm Seestadt
Barbara-Prammer-Allee: 46 Heimeinheiten einer Baugruppe mit Cluster-Wohnen und Generationenmischung, Gemeinschaftsräume, Gewerbeflächen, Flexräume für Wohnen und Arbeiten – fertiggestellt Oktober 2021 / Bauträger: Schwarzatal / Soziale Nachhaltigkeit: realitylab gmbh

Kolok-as
Kolokation am Seebogen – gemeinsam urban wohnen / Ilse-Buck-Straße 22: 42 Wohnungen einer Baugruppe für Ältere, Alleinerziehende und junge Erwachsene, Tageszentrum von Jugend am Werk plus Flexraum – Bezug August 2021 / Bauträger: Schwarzatal / Soziale Nachhaltigkeit: Arge Bleier, Brandl, Kolenaty, Kronaus

Heimspiel
Barbara-Prammer-Allee: Motto „Soziale Integration durch Sport“. Verbindung zwischen Wohnen, Bewegung und Sport, 90 Wohnungen, 12 Geschäftslokale, Sauna, großer Gemeinschaftsraum mit Küche im 8. OG., zwei große begrünte Gemeinschaftsdachterrassen mit Hochbeeten, Co-Working-Space, „SEEsc“ als Beitrag zur niederschwelliger Quartiersentwicklung – fertiggestellt März 2022 / Bauträger: EBG / Soziale Nachhaltigkeit: wohnbund: consult eG

VERANSTALTER
Wohnen Plus Akademie und Fachmagazin WohnenPlus

KOOPERATIONSPARTNER

Altmannsdorf und Hetzendorf, Gemeinnützige Siedlungs-Genossenschaft reg. Gen. mbH
IBA_Wien 2022 Neues soziales Wohnen
Neues Leben, Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft reg. Gen. mbH
Schwarzatal Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsanlagen-GmbH
Wien 3420 aspern development AG

Einzelheiten zum Programablauf entnehmen Sie bitte der Download-Info

Termin
30. September 2022,
MITWIRKENDE
siehe oben
Ort
Nachbarschaftsraum des Vereins seebogen:aktiv, Zugang vom Hof, 1220 Wien, Ilse-Buck-Straße 20/2
Kosten
€ 160,00 zzgl. USt
Anmeldeschluss
07. September 2022
Anmeldung download Info